Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Dolibarr CRM/ERP auf dem Raspberry

Corona-Zeit bedeutet für mich derzeit sehr viel Freizeit. Habe ich im letzten Beitrag ja schon geschrieben, auch, dass das ein kleines Motivationsloch ist. Da muss ich wieder raus und ich hätte auch schon eine kleine Idee, wie das gehen könnte.

Die Idee – Dolibarr auf dem Raspberry

Dolibarr ist ein OpenSource ERP und CRM, welches auf einem eigenen Webserver installiert und von hier aus auch genutzt werden kann. Dieser Webserver muss keinesfalls extern in einem Rechenzentrum stehen und es muss auch kein großer Server im Büro sein, sondern es läuft auch auf einem Raspberry, nimmt also nicht viel Platz weg und verbraucht auch nicht allzu viel Strom. Die Investitionen in die nötige Hardware liegen also bei knapp 200,- Euro und das wäre auch schon alles, um ein mächtiges CRM für das eigene Unternehmen einzurichten. Eine lohnende Alternative für kleinere Unternehmen, die gerade auf der Suche sind nach einem CRM oder auch für Menschen, die gerade frisch in die Selbstständigkeit starten.

Vermutlich werden jetzt einige sagen, dass es doch auch ganz angenehme Lösungen in der Cloud gibt, aber bei diesen Lösungen liegen die Daten der eigenen Kunden und Lieferanten bei einem externen Dienstleister und somit wird hier die Hoheit über die Daten abgegeben. Mit Dolibarr hättet ihr die Hoheit über all die Daten in eurer Hand. Was natürlich nicht bedeutet, dass ihr für die Datensicherheit nicht noch mehr Maßnahmen ergreifen müsst, aber es macht vieles einfacher, auch in Hinsicht auf die DSGVO. Versteht mich bitte nicht falsch, ich habe nicht wirklich etwas gegen Clouddienste, aber wir müssen uns immer Bewusst sein, dass die Daten einfach auf einem fremden Rechner gespeichert werden, der irgendwo in einem Rechenzentrum steht, auf den andere Menschen zugriff haben. Und es ist ja durchaus möglich, dass das Internet mal nicht verfügbar ist, dann wäre der Zugriff auf die Daten nicht mehr gegeben.

Meine Idee ist jetzt, dass ich euch in mehreren kleinen Videos zeige, wie ihr den Raspberry so einrichtet, dass darauf das Dolibarr CRM läuft und dann vielleicht auch noch die ersten Einrichtungsschritte von Dolibarr selbst. Wäre interessant für euch? Dann bräuchte ich eure Unterstützung, denn derzeit bin ich finanziell am Boden. Was ich brauche? Ein Raspberry 4 mit 8 GB RAM, Gehäuse mit Lüfter und eine externe Festplatte, das war es eigentlich schon. Zeit habe ich derzeit genügend und Motivation dann hoffentlich auch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge hinterlassen, können ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO für 7 Tage gespeichert werden. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert.

Des Weiteren behalten wir uns vor, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, die Angaben der Nutzer zwecks Spamerkennung zu verarbeiten.

Die im Rahmen der Kommentare und Beiträge angegebenen Daten, werden von uns bis zum Widerspruch der Nutzer dauerhaft gespeichert.